Rights

Skandalöser Entscheid der SFL Disziplinarkommission – Julian Filipescu gebüsst !

Der Meistertorschütze Julian Filipescu wurde von der Disziplinarkommission der SFL für die Vorkommnisse im Anschluss an das letzte Meisterschaftsspiel der Saison 2005/06 zwischen dem FC Basel und dem FC Zürich gebüsst, weil er sich gegen die das Feld stürmenden äusserst gewalttätigen Chaoten, die sogar Feuerwerkskörper gegen ihn abgefeuert haben, zur Wehr gesetzt hat. 

Skandalöser Entscheid der SFL Disziplinarkommission – Julian Filipescu gebüsst !

SAFP Präsident Valloni: 
„Dieser Entscheid ist unter verschiedenen Gesichtspunkten ein Skandal! 
A) Die SFL Disziplinarkommission bestraft einen Spieler, der sich wehren muss, weil die SFL selber bzw. in Zusammenarbeit mit dem Veranstalter und dem Grossaufgebot der Polizeikräfte vor Ort nicht in der Lage waren, die Sicherheit der Spieler zu gewährleisten und die äusserst gewaltbereiten Chaoten zu stoppen. 
B) Die SFL Disziplinarbehörde berücksichtigt die schriftliche Stellungnahme des Spielers nicht. Sie hält es nicht einmal für nötig, sich auch nur mit einem der zahlreich vorgetragenen Argumente auseinanderzusetzen. Ein Vergleich der Stellungnahme und des Ent-scheides zeigt dies mit aller Deutlichkeit auf. 
Dieser Fall zeigt exemplarisch auf, dass die SFL der Sicherheit der Spieler und deren Interessen nicht die gebührende Aufmerksamkeit schenkt. 
SAFP wird immer für die Interessen der Spieler kämpfen, um auch auf nationaler Ebene diejenigen Erfolge zu erzielen, die SAFP als Mitglied der FIFPro auf internationaler Ebene erreicht hat (siehe etwa die Vereinbarungen der FIFPro und FIFA vom 2. November 2006, abgeschlossen in Barcelona).“