SAFP verurteilt Veröffentlichung von Spielerlöhnen

SAFP Präsident Dr. Lucien Valloni:

"SAFP, die Profispielervereinigung, verurteilt die Veröffentlichung der Löhne der Xamax Spieler durch die Zeitung l'Express.

Diese Veröffentlichung erfolgte ohne die Einwilligung der betroffenen Spieler und stellt deshalb eine Persönlichkeitsverletzung dar.

SAFP hat deshalb l'Express ersucht, die Abrufbarkeit der Salaire umgehend zu stoppen.

SAFP verlangte sodann eine schriftliche Entschuldigung sowie als symbolische Wiedergutmachung die Überweisung eines bestimmten Geldbetrages an eine gemeinnützige Organisation.

Auch in einer Krisensituation eines Klubs gilt es die persönlichen Daten und die Persönlichkeitsrechte der Spieler zu wahren."

pressemitteilung_9_11_2011_f_1.pdf

pressemitteilung_09_11_2011_ital_1.pdf

pressemitteilung_9_11_2011_d_1.pdf

Share: