SAFP verurteilt Pfiffe gegen Nationalmannschaftsspieler

SAFP Präsident Dr. Lucien Valloni verurteilt Piffe gegen Nationalmannschaftsspieler.

SAFP Präsident Dr. Lucien Valloni:

"Die Profispielervereinigung SAFP steht solidarisch hinter den Spielern der Schweizer Nationalmannschaft. Die Pfiffe der Zuschauer gegen die Spieler der eigenen Nationalmannschaft sind ein Zeichen mangelnden Respekts. Die Nationalmannschaftsmitglieder und insbesondere auch deren Captain haben sich seit vielen Jahren voll und ganz für die Schweizer Nationalmannschaft eingesetzt und haben diese Pfiffe der Zuschauer nicht verdient. Daran vermag auch ein verschossener Elfmeter nichts zu ändern. Die Spielervereinigung SAFP verurteilt diese Respektlosigkeit der Zuschauer. Die Spieler, insbesondere auch der Captain Alex Frei, setzen sich für die SHOW RESPECT Kampagne ein (www.showrespect.ch) und haben sich bislang auch gegenüber den Zuschauern stets vorbildlich verhalten. Genau diesen Respekt dürfen deshalb die Spieler auch von den Zuschauern erwarten. Respekt ist keine einseitige Angelegenheit."

SAFP Medienmitteilung Pfiffe gegen Spieler der Nationalmannschaft

Share: